Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Calmodulin

Synonym: Kalmodulin
Englisch: calmodulin

1 Definition

Calmodulin ist ein intrazelluläres Rezeptorprotein für Calciumionen. Es kommt in der glatten Muskulatur gebunden an Aktin vor und reguliert die Muskelkontraktion.

2 Funktion

Nachdem die Muskelzelle depolarisiert wurde, strömt Calcium aus dem sarkoplasmatischen Retikulum in das Zytoplasma ein. Dort bindet es an Calmodulin und bildet den Ca2+-Calmodulin-Komplex, welcher wiederum an Caldesmon bindet und dieses dadurch verdrängt. Hierdurch wird nun die Myosinleichtekettekinase aktiviert, welche die leichte Kette von Myosin phosphoryliert und somit aktiviert. Dadurch wird Myosin enthemmt und die Kontraktion kann stattfinden.

Fachgebiete: Biochemie

Steht da doch: "...strömt Calcium aus dem sarkoplasmatischen Retikulum in das Zytoplasma ein. Dort [= im Zytoplasma] bindet es an Calmodulin "
#2 am 03.04.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Kommt Calmodulin nicht eigentlich frei in der Zytoplasma der Muskelzelle vor?
#1 am 02.04.2018 von Abdullrahman Yazaji (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.23 ø)

29.481 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: