Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bouchard-Arthrose

1 Definition

Die Bouchard-Arthrose ist eine Gelenkerkrankung (Arthropathie) der proximalen Interphalangealgelenke (PIP).

ICD10-Code: M15.2

2 Hintergrund

Die Bouchard-Arthrose ist seltener als die Heberden-Arthrose, welche die distalen Interphalangealgelenke (DIP) betrifft. Sie kann als Fingerpolyarthrose gemeinsam mit einer Heberden-Arthrose auftreten.

3 Epidemiologie

Die Bouchard-Arthrose tritt häufiger bei Frauen auf.

4 Symptome

Der klinische Befund ähnelt dem der Heberden-Arthrose. In der Regel sind mehrere Fingergelenke betroffen. Der Patient klagt über Bewegungseinschränkung und Schmerzen in den betroffenen Gelenken. Klinisch sind Achsenfehlstellungen und diffuse Auftreibungen der Gelenke sichtbar.

5 Diagnostik

Im Röntgenbild lassen sich Verschmälerungen des Gelenkspalts der PIPs, Achsenfehlstellungen, Subluxationen und eventuell Osteophyten nachweisen.

6 Differentialdiagnose

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.43 ø)

50.173 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: