Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bazilläre Angiomatose

1 Definition

Die Bazilläre Angiomatose, kurz BA, ist eine infektiöse, pseudoneoplastische Gefäßerkrankung. Verursacher ist das Bakterium Bartonella henselae, der Erreger der Katzenkratzkrankheit, seltener auch Bartonella quintana.

Die bazillare Angiomatose tritt im Rahmen einer schweren Immundefizienz auf und ist typischerweise mit einer HIV-Infektion assoziert.

2 Klinik

Es finden sich, ausgehend von einer gesteigerten Kapillarproliferation, solitäre, gruppierte oder multiple kutane Knötchen am ganzen Körper ohne eine bevorzugte Lokalisation. Die Farbnuancierung der Tumoren reicht von kirschrot bis zu purpurfarben und ist abhängig von der Eindringtiefe. Die Knoten sind von einer prallelastischen Konsistenz und können ab einer bestimmten Größe vereinzelt ulzerieren. Die Hautsymptome der BA werden häufig mit dem ebenfalls HIV-assozierten Kaposi-Sarkom verwechselt.

Darüber hinaus kann sich die BA auch in anderen Organen wie Leber, Milz, Lymphknoten, Muskeln, ZNS und Auge manifestieren.

In einem Viertel der Fälle findet sich eine Knochenbeteiligung mit schmerzhaften, osteolytischen Herden.

3 Diagnostik

Bei Verdacht auf eine bazilläre Angiomatose muss der Immunstatus des Patienten geprüft werden.

Der Erreger kann mikroskopisch mittels der Warthin-Starry-Färbung in den Gefäßproliferaten nachgewiesen werden. Er zeigt sich hierbei als subendotheliale Anhäufung gramnegativer Stäbchen. Die Anzucht von Bartonella henselae ist schwer und gelingt nicht immer, da der Erreger eine Bebrütungszeit von bis zu vier Wochen benötigt.

Der direkte Erregernachweis durch molekulargenetische Verfahren wie PCR aus Patientenblut oder Gewebe hingegen ist schnell und einfach.

Serologische Verfahren sind nur von untergeordneter Bedeutung.

4 Therapie

Die bazillare Angiomatose wird mit Erythromycin per os oder i.v. behandelt und hat ein gute Prognose. Für gewöhnlich heilen nach einer erfolgreichen Therapie auch die vaskulären Läsionen wieder ab.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.67 ø)

11.549 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: