Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Arteria iliaca interna

Synonym: Arteria hypogastrica (obsolet)
Englisch: internal iliac artery

1 Definition

Die Arteria iliaca interna ist ein kurzer, dicker Ast der Arteria iliaca communis, der die Beckenorgane und die Gesäßmuskulatur versorgt.

2 Verlauf

Die Arteria iliaca interna ist etwas kleiner als die Arteria iliaca externa und hat eine Länge von etwa 4 cm. Sie entspringt in Höhe des Lumbosakralgelenks aus der Bifurkation der Arteria iliaca communis. Im weiteren Verlauf zieht sie über den kranialen Rand des Foramen ischiadicum majus nach kaudal und teilt sich in einen anterioren und einen posterioren Ast, die sich sofort weiter aufgliedern.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Topografie

In Beziehung zur Arteria iliaca interna liegen folgende Strukturen:

4 Äste

Die Anatomie der Arteria iliaca interna ist sehr variabel, da viele von ihr abhängige Arterien direkt aus dem Hauptstamm oder aber als Unterverzweigung eines direkten Gefäßastes entstehen können. Insofern stellen die in der folgenden Liste angegebenen Äste nur eine mögliche Konstellation dar.

4.1 Posteriorer Ast

4.2 Anteriorer Ast

5 Funktion

Die Arteria iliaca interna versorgt die Beckenwand, die Beckeneingeweide, die Fortpflanzungsorgane, das Gesäß und die medialen Anteile des Oberschenkels mit arteriellem Blut.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (3.82 ø)
Teilen

82.691 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: