Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Aorta abdominalis

Synonyme: Pars abdominalis aortae, Bauchaorta

1 Definition

Die Aorta abdominalis ist der Teil der Aorta descendens, der sich unmittelbar an die Aorta thoracica anschließt und vom Hiatus aortae des Zwerchfells - ventral vom Unterrand des 12ten Brustwirbelkörpers (BWK 12) - bis zum 4. oder 5. Lendenwirbelkörper (LWK 4 oder LWK 5) reicht.

2 Einteilung

Man kann die Aorta abdominalis topografisch in 2 Abschnitte unterteilen:

  • suprarenaler Abschnitt: kranial (oberhalb) des Abgangs der Nierenarterien
  • infrarenaler Abschnitt: kaudal (unterhalb) des Abgangs der Nierenarterien

3 Gefäßäste

3.1 Viszerale Äste

3.2 Parietale Äste

Die Aorta abdominalis teilt sich in Höhe des LWK 4 in die rechte und linke Arteria iliaca communis.

4 Merkhilfe

"Phreni zögert, sich mit dem Messer am rechten Ohr zu massakrieren."
A. phrenica inferior (dextra und sinistra) Phreni
Truncus coeliacus gert
Aa. suprarenalis mediae dex. et sin. sich mit (dem)
A. mesenterica superior Messer (am)
Aa. renales dex. et sin. rechten
Aa. ovaricae (testiculares) dex. et sin. Ohr (zu)
A. mesenterica inferior massakrieren

Abgänge die fehlen, aber aus der Aorta abdominalis abgehen (weit kaudal):

  • Aa. lumbales dextrae et sinistrae (I – IV)
  • A. sacralis mediana (mit Aa. lumbales imae)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3 ø)

108.850 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: