Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Ambulant erworbene Pneumonie

Engl.: communitiy aquired pneumonia, CAP

1 Definition

Der Begriff ambulant erworbene Pneumonie - häufig wird der Anglizismus communitiy aquired pneumonia verwendet - beschreibt eine Pneumonie, die in normaler Umgebung erworben wurde, d. h. nicht im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen oder Krankenhausaufenthalten steht.

Abgegrenzt von der ambulant erworbenen Pneumonie werden die Krankenhausinfektionen hospital aquired pneumonia (HAP) und Beatmungspneumonie (ventilator associated pneumonia, VAP).

2 Hintergrund

Für die klinische Behandlung wichtig ist der Gesichtspunkt, das ambulant erworbene Pneumonien ein typisches Erregerspektrum haben. Häufig handelt es sich um Pneumokokken oder Bakterien der Gattung Haemophilus.

In Deutschland beschäftigt sich das CAPNETZ mit der Behandlung der ambulant erworbenen Pneumonie.

Siehe auch: CRB-65-Index

3 Weblinks

Leitlinien zur Behandlung und Prävention der ambulant erworbenen Pneumonie bei Erwachsenen, Stand 2016, frei zugänglich

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (2 ø)
Teilen

12.261 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: