Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Ambivalenz

von lateinisch: "ambo" - "beidseitig", "zu beidem gehörig"; "valentia" - "Wertigkeit", "Fähigkeit"
Englisch: ambivalence

1 Definition

Ambilvalenz ist das gleichzeitige Erleben oder Empfinden von gegensätzlichen Gefühlen, Wünsche oder Idealen, die beziehungslos nebeneinander stehen. Als Folge einer ambivalenten Denk- und Gefühlsstruktur können Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit vermindert oder sogar vollständig unterdrückt werden.

2 Vorkommen

Ambivalenz ist nicht zwingend pathologisch ausgeprägt. Pathologische Ausprägung kann bei Schizophrenie, Depression und vielen weiteren psychischen Erkrankungen auftreten.

3 Therapie

Die Behandlung einer therapiebedürftigen Ambivalenz erfolgt im Rahmen der Therapie der Grunderkrankung (Psychotherapie, Psychopharmakotherapie) nach gesicherter Diagnose derselben.

Fachgebiete: Psychiatrie, Psychologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (1.67 ø)

10.352 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: