Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Alteplase

Synonym: rt-PA (recombinant tissue plasminogen activator)
Englisch: recombinant tissue plasminogen activator

1 Definition

Als Alteplase oder rt-PA bezeichnet man ein Fibrinolytikum, das zur Auflösung von Thromben bei der Behandlung der Lungenembolie, des Myokardinfarktes sowie des ischämischen Schlaganfalls eingesetzt wird.

2 Struktur

Alteplase ist ein gentechnisch hergestellter (rekombinanter) Gewebsplasminogenaktivator (rt-PA) und wie dieser eine Serinprotease.

3 Wirkmechanismus

Alteplase katalysiert die Umwandlung von Plasminogen zu Plasmin durch limitierte Proteolyse. Plasmin ist ebenfalls eine Serinprotease und spaltet Fibrin, wodurch die Struktur von Thromben aufgelöst wird.

4 Indikationen

5 Nebenwirkungen

6 Quellen

Gillis J.C., Wagstaff A.J., Goa K.L. Alteplase. A reappraisal of its pharmacological properties and therapeutic use in acute myocardial infarction.

Rote Liste 2015 – Arzneimittelverzeichnis für Deutschland

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.67 ø)
Teilen

9.967 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: