Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Alpha-Liponsäure

Synonym: Thioctsäure
Englisch: liponic acid

1 Definition

α-Liponsäure ist eine schwefelhaltige Fettsäure mit der Summenformel C8H14O2S2. Die beiden Schwefelatome können in oxidierter Form unter Ausbildung einer Disulfidbrücke oder in reduzierter Form vorliegen.

2 Funktion

In enzymgebundener Form (Liponamid) ist α-Liponsäure als Coenzym an oxidativen Decarboxylierungen beteiligt. Es überträgt Elektronen, Wasserstoff und Acylreste.

α-Liponsäure wirkt als Antioxidans und kann Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen. Die Fettsäure kann außerdem Metalle chelatieren. Durch den Schwefelgehalt ist sie sowohl fett- als auch wasserlöslich, wodurch sie die Blut-Hirn-Schranke im Gegensatz zu anderen Fettsäuren leichter überwinden kann. α-Liponsäure wird zur Therapie der Polyneuropathie, bei Schwermetallvergiftungen und allgemein zur Unterstützung der Leberfunktion eingesetzt.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)
Teilen

2.342 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: