Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Alpha-Liponsäure

Synonym: Thioctsäure
Englisch: liponic acid

1 Definition

α-Liponsäure ist eine schwefelhaltige Fettsäure mit der Summenformel C8H14O2S2. Die beiden Schwefelatome können in oxidierter Form unter Ausbildung einer Disulfidbrücke oder in reduzierter Form vorliegen.

2 Funktion

In enzymgebundener Form (Liponamid) ist α-Liponsäure als Coenzym an oxidativen Decarboxylierungen beteiligt. Es überträgt Elektronen, Wasserstoff und Acylreste.

α-Liponsäure wirkt als Antioxidans und kann Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen. Die Fettsäure kann außerdem Metalle chelatieren. Durch den Schwefelgehalt ist sie sowohl fett- als auch wasserlöslich, wodurch sie die Blut-Hirn-Schranke im Gegensatz zu anderen Fettsäuren leichter überwinden kann. α-Liponsäure wird zur Therapie der Polyneuropathie, bei Schwermetallvergiftungen und allgemein zur Unterstützung der Leberfunktion eingesetzt.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

3.212 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: