Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Alfuzosin

Handelsnamen: Alfunar, Urion, UroXatral u.a.
Englisch: Alfuzosin

Inhaltsverzeichnis

1 Definition

Alfuzosin ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der Alpha-Sympatholytika und wird im Rahmen einer Therapie von Prostataerkrankungen eingesetzt.

2 Indikationen

Die Hauptindikation für eine Behandlung mit dem Wirkstoff Alfuzosin stellt die benigne Prostatahyperplasie (BPH) dar. Da diese in den meisten Fällen zu Harnabflussstörungen führt, soll Alfuzosin den Harnabfluss verbessern und eine Urethrastenose und einen damit zusammenhängenden Harnstau verhindern.

3 Allgemeines

Der Arzneistoff wird oral eingenommen und weist eine Bioverfügbarkeit von 49% auf. Im Blut liegt Alfuzosin zu 90% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch über das Cytochrom P450-System, genauer über die CYP3A4. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich zehn Stunden, wonach der Wirkstoff anschließend größtenteils fäkal, zu einem Teil auch renal ausgeschieden wird.

4 Wirkmechanismus

Alfuzosin fungiert als kompetitiver Antagonist von Adrenalin und Noradrenalin an den Alpha-1-Rezeptoren der Harnwege. Werden diese von den entsprechenden Bindungsstellen verdrängt, kommt es zu einer Deaktivierung des Sympathikus und einer damit zusammenhängenden Muskelrelaxation der Prostatamuskulatur. Der Harnfluss wird dadurch erleichtert.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)
Teilen

4.551 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 42.791 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH