Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Akroparästhesie

Englisch: acroparesthesia

1 Definition

Als Akroparästhesie bezeichnet man eine Parästhesie (meist als Kribbel- und Taubheitsgefühl wahrgenommene Missempfindung) im Bereich der Finger und Zehen (sogenannte Akren).

2 Vorkommen

Akroparästhesien kommen vor allem bei Polyneuropathie vor. Seltener liegen andere Ursachen wie eine vasomotorisch-trophische Dysregulation des vegetativen Nervensystems (z.B. Cassirer-Syndrom) zugrunde.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)
Teilen

8.461 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: