Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Akarinose

Synonyme: Milbenbefall, Acariasis, Acaridosis, Akaridose
Englisch: acariasis

1 Definition

Als Akarinose wird eine durch Milben (Acari) und deren Larven verursachte Epizoonose bezeichnet. Sie führt zur Entstehung einer Dermatitis.

2 Erkrankungen

  • Scabies (Krätze)
  • Trombidiose, Trombiculose, Erntekrätze, Herbstbeiß
  • Gamasidose (durch Gamasadiae (Vogelmilben) ausgelöste Erkrankung
  • Cheylettiellose (durch Cheylettsiella (Raubmilben) ausgelöste Erkrankung)
  • weitere Milbenerkrankungen durch: Demodecidae, Sarcoptidae, Tarsonemidae, Tryglophidae, Pycmotidae, Eupodidae)

Gamasidose und Cheylettiellose gehören zur Gruppe der Tierräuden und können auf den Menschen übertragen werden, der dabei als Fehlwirt genutzt wird. Eine Hausstaubmilbenallergie ist keine Akarinose, da nur eine immunologische Reaktion auf den Kot der Milbe und nicht die Milbe selbst vorliegt. Acariasis darf nicht mit Ascariasis (Spulwurmbefall) verwechselt werden.

3 Symptome

Die durch die Milben verursachte Dermatitis kommt es zu einer Rötung der Haut (Erythem) und starkem Pruritus. Einige Milbenarten lösen auch Haarausfall aus. Weiters ist auch ein Organbefall von Milben beschrieben: diese können den Gastrointestinaltrakt, die Lunge und den Urogenitaltrakt befallen und dort entsprechende Symptome verursachen.

4 Diagnose

Die Diagnose einer Milbendermatitis ist eine Blickdiagnose, erfordert jedoch Erfahrung seitens des Dermatologen, weswegen die Erkrankung wegen unspezifischer Symptome häufig übersehen wird.

Fachgebiete: Dermatologie, Hygiene

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)
Teilen

3.047 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: