Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

SER

(Weitergeleitet von Agranuläres endoplasmatisches Reticulum)

Abkürzung für: Smooth Endoplasmic Reticulum
Synonyme: Glattes endoplasmatisches Retikulum, agranuläres endoplasmatisches Retikulum, glattes ER
Englisch: smooth endoplasmic reticulum

1 Definition

Als SER oder glattes Endoplasmatisches Retikulum bezeichnet man den ribosomenfreien, "glatten" Anteil des endoplasmatischen Retikulums.

2 Physiologie

2.1 Überblick

Das SER ist u.a. beteiligt an folgenden Prozessen:

Eine weitere Funktion des glatten Endoplasmatischen Retikulums ist die Umwandlung von Glucose-6-phosphat zu Glucose, mithilfe des Enzyms Glucose-6-Phosphatase. Dieser als Gluconeogenese bekannte Stoffwechselprozess findet im Darm, der Leber und in den Nieren statt. Es stellt den antagonistischen Vorgang zur Glykolyse dar.

2.2 Calcium-Speicherung

In der Membran des SER sind Calcium-ATPasen vom SERCA-Typ eingebettet, welche die Calciumionenkonzentration im Inneren der Zisternen massiv - bis auf das 1.400fache der Konzentration außerhalb der Membran - steigern können. Im Lumen des ER erreicht die Calcium2+-Konzentration Werte in der Größenordnung von ca. 10-3 M. Im Zytoplasma beträgt die Konzentration freier Calciumionen hingegen nur 100 bis 150 nM - also etwa 10-7 M.

Die Aufnahme von Calcium in das ER bzw. seine Freisetzung aus dem ER wird restriktiv reguliert, da Calciumionen im Zytoplasma die Rolle eines "second messengers" spielen. Änderungen in der Calciumkonzentration haben eine direkte Auswirkung auf die intrazellulären Signalwege. Eine veränderte Calciumkonzentration kann beispielsweise Enzyme aktivieren oder hemmen und die Expression bestimmter Gene regulieren.

3 Histologie

Das SER imponiert im elektronenmikroskopischen Bild als Gruppe glatter Membranen; es kommt besonders in metabolisch aktiven Zellen vor.

Fachgebiete: Biologie, Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.67 ø)

31.895 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: