Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Agrammatismus

Englisch: agrammatism

1 Definition

Als Agrammatismus bezeichnet man eine Störung der Sprachproduktion, die durch ein Fehlen grammatischer Strukturen charakterisiert ist. Der Patient bildet Sätze mit vereinfachter Syntax, die oft nur aus ein bis drei Worten bestehen ("Telegramm-Stil").

2 Hintergrund

In den rudimentären Formulierungen erkennt man keine grammatischen Zusammenhänge unter den Satzbestandteilen (z.B. Subjekt-Objekt-Beziehung) und keine Unterscheidung in Haupt- und Nebensätze. Es fehlen die Beugungsformen und die so genannten Funktionswörter (z.B. Artikel, Hilfsverben, Pronomen, Präpositionen).

Eine Form des nicht-pathologischen Agrammatismus erfährt jeder von uns beim Erlernen einer Fremdsprache.

3 Beispiele

  • "Du Kirsche" statt "Willst Du eine Kirsche?"
  • "Wollen Trunk" statt "Ich möchte etwas trinken."

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
8 Wertungen (4.13 ø)
Teilen

20.488 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: