Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Agar

Synonyme: Agar-Agar, E 406, Gelose

1 Definition

Agar ist ein Naturprodukt, das aus ca. 40 verschiedenen Rotalgenarten, den sog. "Agarophyten" gewonnen wird - bevorzugt aus Arten der Gattungen Gelidium und Gracilaria.

2 Herstellung

Die Herstellung erfolgt durch Heisswasserextraktion, Reinigung und anschliessende Trocknung. Agar liegt meist als Calcium- und Magnesiumsalz vor und besteht aus zwei Fraktionen: Agarose (60-70%) und Agaropektin (30-40%). Die Agarose ist für das Geliervermögen des Agars verantwortlich.

Im unverarbeiteten Zustand ist Agar ein weissgelbes bis bräunliches, geruchsneutrales Pulver. Der Geschmack erinnert leicht an Algen.

3 Einsatzgebiete

Agar findet als Basis für Nährmedien (z.B. Nähragar, Blutagar) in der Mikrobiologie Verwendung. In der Zahnheilkunde wird er mitunter als Abformmaterial eingesetzt. Außerhalb der Medizin findet man ihn als Zusatzstoff in Nahrungsmitteln und kosmetischen Produkten.

Tags: ,

Fachgebiete: Mikrobiologie, Zahnmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)
Teilen

23.794 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: