Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Acridin

Synonyme: Dibenzo[b,e]pyridin, Benzo[b]chinolin, 9-Azaanthracen, 2,3-Benzochinolin, 10-Azaanthracen

1 Definition

Acridin ist eine heterozyklische aromatische Verbindung. Die Summenformel lautet C13H9N.

2 Eigenschaften

Acridin bildet farblose, charakteristisch riechende Nadeln. Die Substanz ist in Wasser sehr wenig löslich und in organischen Lösungsmitteln löslich. Sie verflüchtigt sich im Wasserdampf. Die Lösungen fluoreszieren blau.

3 Verwendung

Acridin ist eine wichtige Ausgangssubstanz für Farb- (Acridinfarbstoffe) und Arzneistoffe (z.B. Antiprotozoika, Bakterizide und Antiseptika). Acridingelb und Acridinorange werden in der Histologie als Fluoreszenzfarbstoffe eingesetzt. Acridinorange eignet sich ferner zum plasmid curing, da es bevorzugt an die Plasmid-DNA von Bakterien bindet.

Tags: ,

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)
Teilen

2.567 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: