Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Racecadotril

(Weitergeleitet von Acetorphan)

Synonym: Acetorphan
Handelsnamen: Tiorfan®, Vaprino®

1 Definition

Racecadotril ist ein teils rezeptpflichtiger, teils frei verkäuflicher Arzneistoff aus der Klasse der Enkephalinasehemmer, der zur symptomatischen Behandlung der Diarrhö eingesetzt wird.

2 Wirkmechanismus

Racecadotril ist ein Prodrug, das nach oraler Gabe durch Esterasen hydrolytisch gespalten wird, wobei der aktive Metabolit Thiorphan entsteht. Thiorphan verzögert den Abbau körpereigener Enkephaline, die wiederum an δ-Opiatrezeptoren die Sekretion von Wasser und Elektrolyten in das Darmlumen hemmen. Dadurch werden die Stuhlmenge und die Stuhlfrequenz reduziert.

3 Pharmakokinetik

Nach oraler Gabe wird Racecadotril schnell resorbiert. Die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffs wird durch gleichzeitige Nahrungsaufnahme nicht verändert, die maximale Plasmakonzentration wird jedoch verzögert.

4 Dosierung

Für Erwachsene ab 18 Jahren gilt folgende Dosierungsempfehlung:

  • 1. Tag: Initialdosis 200 mg, danach jeweils 100 mg vor den Mahlzeiten, maximale Dosis 400 mg/Tag.
  • Ab dem 2. Tag: 3 x 100 mg Racecadotril, jeweils vor den Hauptmahlzeiten.

Die Behandlungsdauer sollte jedoch 3 Tage nicht überschreiten.

Diese Dosisangaben können Fehler enthalten. Ausschlagebend sind die Angaben in der Fachinformation des Herstellers.

5 Nebenwirkungen

Als häufige Nebenwirkung von Racecadotril (≥ 1/100 bis < 1/10 ) werden Kopfschmerzen angegeben. Gelegentlich (≥ 1/1000 bis < 1/100) kommt es zu Hautausschlägen (Erythem). Seltener auftretende Nebenwirkungen, die jedoch auch Symptome der Grunderkrankung sein können, sind:

Wie bei anderen Antidiarrhoika besteht die Gefahr, dass durch Racecadotril die Symptomatik einer ernsthaften Durchfallerkrankung larviert wird.

6 Kontraindikationen

Aufgrund fehlender Erfahrungen sollte Racecadotril nicht in der Schwangerschaft und während der Stillzeit gegeben werden.

7 Rezeptpflicht

Seit 2013 ist Racecadotril unter dem Handelsnamen Vaprino® für Erwachsene ab 18 Jahren in Apotheken frei verkäuflich. Das zur Anwendung bei Kindern zugelassene Tiorfan® ist jedoch rezeptpflichtig.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)
Teilen

455 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: