Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Tachyarrhythmia absoluta

(Weitergeleitet von Absolute Tachyarrhythmie)

Synonym: absolute Tachyarrhythmie
Abkürzung: TAA

1 Definition

Die Tachyarrhythmia absoluta ist eine Herzrhythmusstörung, die zu den Tachyarrhythmien zählt. Sie entsteht durch eine unkoordinierte und zu schnelle Überleitung der Erregung von den Vorhöfen auf die Kammern des Herzens. Ihre Kennzeichen sind eine zu schnelle Herzaktion (Tachykardie) und eine absolute Arrhythmie.

ICD10-Code: I48

2 Ursachen

Die mit Abstand häufigste Ursache ist das Vorhofflimmern. Seltener können ein Vorhofflattern, eine Kardiomyopathie und weitere Rhythmusstörungen (z.B. im Rahmen einer Herzinsuffizienz) zu einer Tachyarrhythmia absoluta führen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

68 Wertungen (2.34 ø)
Teilen

118.291 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: