Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Windmole

(Weitergeleitet von Abortivei)

Synonym: Abortivei
Englisch: blighted ovum

1 Definition

Als Windmole oder Windei bezeichnet man in der Gynäkologie einen leeren Trophoblasten ohne Anlage eines Embryos.

ICD10-Code: O02.0

2 Hintergrund

Bei der Windmole kommt es zwar zur Anlage des Trophoblasten, der Embryoblast wird jedoch nicht entwickelt. In diesem Fall ist zwar der HCG-Nachweis und damit der Schwangerschaftstest positiv, aber im weiteren Verlauf kommt es zum Abort.

3 Klinik

Bei der Windmole bestehen zunächst normale Schwangerschaftszeichen. Im weiteren Verlauf kommt es zu Krämpfen und Schmierblutungen.

4 Diagnose

Die Diagnose erfolgt mittels Sonografie des Uterus ab der 6. Schwangerschaftswoche (SSW). Die Diagnose "Windmole" wird gestellt, wenn in der transvaginalen Sonografie der Durchmesser der Fruchthülle > 18 mm beträgt, aber kein Embryo sichtbar ist. Der Uterus ist meist kleiner, als es der Schwangerschaftsdauer entspricht.

5 Verlauf

Bei einer Windmole kommt es meist bis zur 12. SSW zum Spontanabort. Alternativ erfolgt die Saugkürettage durch den Gynäkologen, evtl. mit medikamentöser Vorbehandlung (Prostaglandine).

Fachgebiete: Gynäkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.61 ø)
Teilen

35.884 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: