Fehler!
Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Abbreviated Injury Scale

Synonym: Vereinfachte Verletzungsskala

1 Definition

Die Abbreviated Injury Scale, kurz AIS-Score, ist ein mehrfach erweiterter Score zur Schwerebeurteilung von Traumata bei Patienten mit Polytrauma.

2 Hintergrund

Die Abbreviated Injury Scale basiert auf der Erfassung von über 2.000 Diagnosen und Symptomen und vergibt eine siebenstellige Kodierung jeder einzelnen Verletzung (nach Abschluss der Polytrauma-Primärdiagnostik). Die Kodierung dient der Berechnung eines Traumascores (z.B. Injury Severity Score). Jedes Trauma wird einer von 9 AIS-definierten Körperregion (Caput, Facies, etc.) zugeordnet und die Verletzungsschwere jeder Einzelverletzung mit einer Punktzahl (AIS-Code; letzte Stelle des siebenstelligen AIS) von 1-6 (gering, mäßig, schwer; nicht lebensbedrohlich, schwer lebensbedrohlich, kritisch, Überleben unsicher, maximal) bzw. 9 (keine Angabe) Punkten bewertet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.83 ø)
Teilen

5.036 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: