Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

ASS-Intoleranz-Syndrom

Englisch: Aspirin Exacerbated Respiratory Disease, AERD

1 Definition

Das ASS-Intoleranz-Syndrom entsteht, wenn Patienten mit einer Rhinosinusitis ASS (Acetylsalicylsäure) oder andere NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika) einnehmen. Der Körper reagiert dann mit einer Exazerbation der bestehenden Grunderkrankung und "Soforttyp"-Symptomen.

2 Symptome

Die Symptome können mild-moderat (gerötete Augen, Schnupfen) bis mittelschwer-schwer (Analgetika-Asthma) sein und gleichen einer klassischen Allergie.

3 Diagnostik

4 Therapie

Die Therapie besteht in einer Vermeidung des Wirkstoffes ASS. Falls notwendig sollte auf andere, vergleichbare Arzneimittel zurückgegriffen werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.78 ø)
Teilen

8.603 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: