Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Alanin-Aminotransferase

(Weitergeleitet von ALT)

Synonyme: Glutamat-Pyruvat-Transaminase, GPT
Abkürzung: ALT, ALAT

1 Definition

Die Alanin-Aminotransferase oder Glutamat-Pyruvat-Transaminase (ältere Bezeichnung) ist ein zu den Transaminasen gehöriges Enzym, das vor allem im Zytosol der Hepatozyten vorkommt. Die Konzentration der ALT ist in den Leberzellen ca. zehnfach höher als in der Muskulatur.

2 Biochemie

Die Alanin-Aminotransferase katalysiert folgende biochemische Reaktion:

3 Referenzbereich

Für Männer und Frauen gelten bei der Messung im Körpertemperaturbereich (37°) folgende Referenzwerte:

  • Männer: 10-50 U/l
  • Frauen: 10-35 U/l

4 Klinik

Eine gleichzeitige Erhöhung von ASAT und ALAT findet sich bei einer Lebererkrankung, gegebenenfalls auch bei dekompensierter Herzinsuffizienz mit einer Leberstauung. Bei leichten Leberzellschäden beläuft sich der Quotient aus ASAT und ALAT (De-Ritis-Quotient) auf Werte unterhalb von 1. Dagegen liegt dieser Quotient bei schweren Leberzellschäden oberhalb von 1, weil die ASAT dann stärker ansteigt als die ALAT.

5 Merkspruch

 
"GOTt ist nicht ALT"
 

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie, Labormedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

25 Wertungen (3.08 ø)

102.926 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: