Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Resistin

(Weitergeleitet von ADSF)

Synonyme: ADSF, Fizz3
Englisch: resistin

1 Definition

Resistin ist ein Hormon, das vor allem in Makrophagen und Präadipozyten gebildet wird. Verschiedene oligomere Formen weisen vermutlich Unterschiede ihres Wirkungsprofils auf.

2 Struktur

Resistin ist ein zu den Peptidhormonen gehörendes Signalmoleküle, das bei einem Molekulargewicht von 11,3 kDa 108 Aminosäuren aufweist, davon 11 Cysteine.

3 Homöostase

Die Synthese von Resistin erfolgt vor allem in Präadipozyten und Makrophagen. Es stimuliert in humanen Adipozyten die Lipolyse und induziert die Expression von VCAM-1 und ICAM-1.

4 Pathophysiologie

Resistin zeigt sich als inflammatorischer Marker im Falle einer Atherosklerose charakteristisch verändert. Störungen der Resistin-Homöostase finden sich bei Patienten mit metabolischem Syndrom, insbesondere mit Adipositas.

5 Links

Publikation: A family of tissue-specific resistin-like molecules, Freier Volltext

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)
Teilen

11.060 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: