Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Anti-DNase B

(Weitergeleitet von ADB)

Synonyme: ADB, Antistreptodornase, Anti-Desoxyribonukleotidase B

1 Definition

Anti-DNase B ist ein Antikörper, der sich gegen die DNase von Streptococcus pyogenes richtet. Seine Konzentration im Serum steigt bei einer Infektion mit diesen Bakterien, die insbesondere die Haut befallen, an. Besonders hohe Titer sind bei Haut- und Wundinfektionen, sowie beim Erysipel oder bei der nekrotisierenden Fasziitis zu erwarten.

2 Referenzwert

Kinder Erwachsene
<75U/ml <200U/ml

3 Klinische Bedeutung

Der ADB-Titer steigt erst ca. einen Monat nach der Streptokokkeninfektion an und fällt erst Monate später wieder ab. Er wird bei Verdacht auf Streptokokken-assoziierte Folgeerkrankungen, wie Immunkomplex-Glomerulonephritis oder rheumatisches Fieber bestimmt. Eine weitere Indikation für die Titerbestimmung stellt der Verdacht auf eine Streptokokken-Angina dar, die evtl. mit der systemischen Erkrankung Scharlach einhergeht.

Für die Behandlung im Akutstadium haben die entsprechenden Antikörper-Titer keine Bedeutung, da sie frühestens 2 Wochen post infectionem ansteigen. Die ADB-Antikörperkonzentration wird meistens zusammen mit der Konzentration der Antistreptolysin-O-Antikörper (ASL) ermittelt. Dabei ist zu beachten, dass der ADB-Titer später als der ASL-Titer ansteigt. Zur Diagnose einer Streptokokkeninfektion ebenfalls geeignet, ist die Bestimmung von Antihyaluronidase-Antikörpern.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)
Teilen

24.116 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: