Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Aspergillose

(Weitergeleitet von ABPA)

1 Definition

Die Aspergillose ist eine hauptsächlich durch den aeroben Schimmelpilz Aspergillus fumigatus ausgelöste Mykose.

2 Hintergrund

Dieser Schimmelpilz wächst auf Heu, Baumwollstoffen, Brot, Früchten, Holz, Papier, Tapeten, Blumenerde in einem feuchten Milieu. Er ist ein fakultativ pathogener Keim. Bei Inhalation der Sporen kommt es bei allergischer Disposition zu einer allergischen Reaktion, bei Immungeschwächten kann es zu einer Infektion kommen. Sie kann sich manifestieren als allergisch bronchopulmonale Aspergillose, Aspergillom, Aspergillus-Pneumonie oder als extrapulmonale Aspergillose.

3 Manifestationsarten der Aspergillose

Manifestation Klinik
Allergisch bronchopulmonale Aspergillose Asthma bronchiale, exogen-allergische Alveolitis, Lungeninfiltrate, zentrale Bronchiektasen
Aspergillom Rundherd, der sich in einer Kaverne bildet. Vorkommen in Nasennebenhöhlen und der Lungen
Aspergillus-Pneumonie bei schwerer Immunsuppression/ -defizienz; Dyspnoe, Hämoptysen; schlechte Prognose
Extrapulmonale Aspergillose ZNS, Sinusitis, Otomykose, Keratitis, Endokarditis

Bei system-invasiver Aspergillose, die durch eine Immunschwäche bedingt ist (z.B. im Rahmen von AIDS, Alkoholismus, Diabetes mellitus, Glukokortikoidtherapie, Krebspatienten, Leukopenie) kommt es meist zum Eindringen der Erreger in die Pulmonalarterien (Komplikation: hämorrhagischer Infarkt). In der Folge kommt es über das Blut zu einer Verteilung des Erregers in den Gastrointestinaltrakt oder das ZNS, was mit einer sehr hohen Letalität der betroffenen Patienten einhergeht ( >45%).

4 Therapie

Entsprechend den Manifestationsarten gestaltet sich die Therapie unterschiedlich.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.18 ø)
Teilen

52.599 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: