Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

A-Bande

Synonyme: A-Streifen, A-Zone, anisotrope Bande
Englisch: A-band

1 Definition

Die A-Bande ist der Abschnitt eines Sarkomers, der im Lichtmikroskop im polarisierten Licht doppelt lichtbrechend (anisotrop) ist.

2 Hintergrund

Durch die Doppelbrechung erscheint die A-Bande im polarisiertem Licht hell. In nicht polarisiertem Licht oder im Elektronenmikroskop sieht sie hingegen durch ihre höhere Dichte dunkel aus. Umgekehrtes gilt für die I-Bande, welche isotrop und somit als dunkle Bande im Polarisationsmikroskop zu erkennen ist.

Die A-Bande besteht aus dicken Myofilamenten, den Myosinfilamenten und den Aktinfilamenten, die in diesen Bereich hineinragen und sich mit den Myosinfilamenten verzahnen. In der Mitte der A-Bande befindet sich ein Bereich der frei von Aktinfilamenten ist - er wird H-Zone genannt.

Die Länge der A-Bande bleibt bei der Muskelkontraktion konstant.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Klicken Sie hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

39 Wertungen (3.85 ø)
Teilen

22.431 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 45.116 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2015 DocCheck Medical Services GmbH