Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Steroid-5α-Reduktase

(Weitergeleitet von 5α-Reduktase)

1 Definition

Als Steroid-5α-Reduktase, kurz SRD5, bezeichnet man 3 Isoenzyme, die unter anderem die Umwandlung von Testosteron in dessen wirksamere Form Dihydrotestosteron katalysieren.

2 Biochemie

Man unterscheidet drei Isoformen der 5α-Reduktase:

3 Klinik

Mutationen im Gen SRD5A2 resultieren in einem Steroid-5α-Reduktase-Mangel. Sie führt bei Männern u.a. zum Pseudohermaphroditismus und zur Hypospadie.

Bei Frauen ist eine erhöhte 5α-Reduktase-Aktivität mit einem größeren Risiko für das polyzystische Ovarialsyndrom (PCO) verbunden.

Die Hemmung der Steroid-5α-Reduktase wird zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie sowie der androgenetischen Alopezie genutzt.

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)
Teilen

436 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: