Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

HIT-Score

(Weitergeleitet von 4T-Score)

Synonym: 4T-Score

1 Definition

Der HIT-Score ist ein Score, mit dem bei einem Patienten die Wahrscheinlichkeit einer Heparin-induzierte Thrombozytopenie Typ II beurteilt werden kann. Im englischen Original heisst dieser Score 4T, für Thrombocytopenia, Timing, Thrombosis, oTher.

2 Berechnung

Thrombozytenzahl: > 50% Abfall oder Tiefpunkt bei 20-100/nl 30-50% Abfall oder Tiefpunkt bei 10-19/nl <30% Abfall oder Tiefpunkt <10/nl
Zeitverlauf des Thrombozytenabfalls: Tag 5-10 nach Heparingabe, bei Reexposition innerhalb von 30 Tagen <=1 Tag >10 Tage, unklarer Verlauf, oder <1 Tag bei Reexposition nach 31-100 Tagen <4 Tage ohne vorherige Heparinexposition
Manifestation von Thrombosen: Nachgewiesene, frische Thrombosen, auch Hautnekrosen Verdacht auf Thrombose, auch Hautrötungen keine
Andere Ursachen eine Thrombozytopenie: keine möglich gesichert
Punkte: 2 1 0

Die höchstmögliche Punktzahl ist 8.

  • 8-6 Punkte bedeutet hohe Wahrscheinlichkeit für eine HIT II,
  • 5-4 Punkte: mittlere Wahrscheinlichkeit,
  • 3-0 Punkte: niedrige Wahrscheinlichkeit.

Die Bestimmung der Vortestwahrscheinlichkeit einer HIT II ist hilfreich, um den prädiktiven Wert der Labordiagnostik zu ermitteln.

3 Literatur

Warkentin TE. Heparin-induced thrombocytopenia: diagnosis and management. Circulation 2004; 110: e454-e458 (frei zugänglich).

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)
Teilen

10.522 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: