Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Hygrin

(Weitergeleitet von (R)-1-(1-Methylpyrrolidin-2-yl)-propan-2-on)

Synonyme: (R)-(+)-Hygrin, (R)-1-(1-Methylpyrrolidin-2-yl)-propan-2-on
Englisch: hygrine

1 Definition

Hygrin ist ein Alkaloid mit Pyrrolidin-Struktur, das in Pflanzenarten verschiedener Familien nachgewiesen wurde.

2 Chemie und Eigenschaften

Hygrin besitzt die Summenformel C8H15NO und hat eine Molekülmasse von 141,21 g/mol. Die Substanz liegt unter Normalbedingungen als Flüssigkeit vor und ist unter anderem löslich in Chloroform, Ethanol und verdünnten Säuren. Die Siedetemperatur liegt bei circa 76 bis 77°C. Das Enantiomer (R)-(+)-Hygrin ist optisch aktiv und racemisiert rasch zu (RS)-(±)-Hygrin (optisch inaktiv).

3 Vorkommen

(R)-(+)-Hygrin ist eine Synthesevorstufe von Tropan-Alkaloiden. Hierzu zählen Hyoscyamin (Atropin) und Scopolamin verschiedener Nachtschattengewächse (z.B. Schwarze Tollkirsche, Stechapfel) sowie Cocain der Kokapflanze. Die Giftbeere (ein Nachtschattengewächs) enthält Hygrin als Hauptalkaloid.

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)
Teilen

35 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: